Link verschicken   Drucken
 

Unsere Vereinsgeschichte

Seit dem Gründungstag der Freiwilligen Feuerwehr Bodolz am 16. Januar 1879, stehen die ehrenamtlich tätigen Bodolzer Feuerwehrmänner den Gemeindebürgerinnen und –bürgern Tag und Nacht in Notfällen zur Verfügung. Sie sind praktisch das „Ruhekissen“ für die Gemeindebewohner. Zum ersten Einsatz, ein Brand in der damaligen Gemeinde Hoyern, wurde die Wehr am 4. April 1879 gerufen. Die Art der Aufgaben und Einsätze haben sich aber sehr geändert, waren es früher hauptsächlich Brandeinsätze, sind es heute technische Hilfeleistungen aller Art von Tierrettung über Verkehrseinsätze (Ölspurbeseitigung) bis zu Unwettereinsätze, wie zum Beispiel umgefallene Bäume oder abgedeckte Häuser. Die aufwendigsten Aufgaben der letzten zehn Jahre auf Bodolzer Gemeindegebiet waren aber die Hochwassereinsätze, die teilweise über Tage den Einsatz der freiwilligen Aktiven forderte.

 

Hierfür ist Grundvoraussetzung, dass die Feuerwehr über eine gute Ausbildung und eine gute Ausrüstung verfügt. Hier zeigt sich in Bodolz, dass der Gemeinderat immer ein offenes Ohr für die Ortsfeuerwehr hat und dafür sorgt, dass die Ausrüstung immer auf dem erforderlichen Stand ist. Das Tanklöschfahrzeug TLF 16/24 stammt aus dem Jahre 1989 und das Löschfahrzeug LF 10/6 überreichte die Gemeinde erst vor drei Jahren der Bodolzer Feuerwehr. Das Feuerwehrgerätehaus wurde im Jahre 1996 für die Wehr im Ortskern neu gebaut, da das alte, zu klein gewordene Feuerwehrhaus dem Schulhausanbau weichen musste.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Bodolz umfasst derzeit 45 Aktive zwischen 18 und 60 Jahren. Zehn junge Feuerwehrmänner werden in der Jugendfeuerwehr ausgebildet, die seit 2004 mit den Nachbarwehren wieder ins Leben gerufen wurde. Die erste Bodolzer Jugendfeuerwehr datiert laut der Feuerwehrchronik aus dem Jahre 1880. Schon damals war das Thema Nachwuchsarbeit eine wichtige Sache. Auch heute sucht die Feuerwehr intensiv nach Gemeindebürgern die sich der Feuerwehr anschließen wollen, besonders natürlich Jugendliche ab 14 Jahren, die Spaß haben in der Gemeinschaft zu arbeiten und für das Gemeinwohl tätig zu sein.

 

Die Feuerwehr ist auf Gemeindegebiet aber nicht nur in den Notfällen tätig, sonder auch unabkömmlich bei Veranstaltungen, ob es beim Straßen absperren oder Zeltauf- und -abbau ist (Kindergarten, Schule, Kinderfest, Fronleichnamsprozession) oder beim alljährlichen Maibaumaufstellen mit dem Gemeindefest am Feuerwehrhaus.Das kameradschaftliche Miteinander ist in einem so rührigen Verein aber euch ein wichtiges Thema und das wird in der Bodolzer Feuerwehr auch groß geschrieben.

 

So findet jährlich ein Familiengrillfest statt, die ehemaligen Aktiven treffen sich mehrmals im Jahr im Feuerwehrhaus und der meist mehrtägige Vereinsausflug gehört immer zu Jahreshöhepunkten im regen Vereinsleben der Feuerwehr Bodolz. Der diesjährige Ausflug brachte die Feuerwehrmänner mit Ihren Frauen für vier Tage ins Piemont.

 

Die guten Kontakte und die hervorragende Zusammenarbeit mit den Nachbarfeuerwehren, innerhalb und außerhalb des Löschkreises, zeigt von guten Führungsstil und großer Kompetenz in der Freiwilligen Feuerwehr Bodolz. Die 136-jährige Tradition dieser Bodolzer Institution soll in dieser Form noch lange Erhalten bleiben, aber dazu ist immer wieder Nachwuchs wichtig, der heranreift und gut ausgebildet in die Fußstapfen die jetzt Aktiven tritt.