Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Wasser im Keller - 10.08.2016 (Einsätze 21-27)

Am 10.08.2016 musste die Feuerwehr Bodolz aufgrund des straken Regenfalls innerhalb von ca. vier Stunden zu sieben Einsätzen im Ortsgebiert ausrücken.

 

Der erste Einsatz an diesem Tag erreichte die Kameraden um ca. 09:10 Uhr. Hierzu rücken unsere Kamraden in den Ortsteil Bettnau aus. Dort war aufgrund es Starkregens sowie der Überforderung der Kanalisation das Untergeschoss eines Wohnhauses mit Wasser teilweise vollgelaufen. Mithilfe einer Tauchpumpe wurde das sich im Untergeschoss des Wohnhauses befindliche Wasser abgepumt. Das zum Wohnhaus laufende Wasser wurde durch die eingesätzen Sandsäcke umgeleitet.

 

Mehr oder weniger zeitgleich wurde der Feuerwehr Bodolz erneut Wasser im Gebäude mitgeteilt.

Wie auch schon beim letzten Starkregen musste ein Kellerschacht im Obstgarten in Bodolz ausgepumpt werden.

 

Nachdem der Einsatz im Obstgarten abgearbeitet worden war, wurde eines unserer Fahrzeuge gleich im Anschluss in die Herrengartenstraße nach Bodolz alarmiert. Dort drückte das Wasser durch einen Kellerabfluss zurück ins Haus. Mit Hilfe eines Wassersaugers konnte das Wasser abgepumpt werden.

 

Während unseres Einsatzes in der Herrengartenstraße merkte eine Nachbarin des Betroffenen Objekts, dass auch bei ihr das Wasser im Keller steht. Auch hier kam der Wassersauger der Feuerwehr Bodolz zum Einsatz.

 

Auch im Prielweg in Bodolz befand sich Wasser im Keller. Beim Eintreffen der Kameraden war jedoch kein Eingreifen mehr notwendig.

 

Im Laufe des Einsatzgescheihens wurde immer wieder die Lage im Weiherweg im Ortsteil Bettnau, sowie im Bauhof Bodolz beobachtet und kontrolliert.

 

Wie im Laufe der Kontrollen festgestellt wurde, stieg des Wasserpegel am mittlerweile über die Ufer getretenen Mühlebach derart stark an, dass ein eingreifen unserer Wehr dringend erforderlich war.

So wurden mithilfe durch die Gemeinde bereitsgestellte/gelieferte Sandsäcke ein eindringen des Wassers in die Gebäude im Weiherweg verhindert.

 

Nachdem auch der letzte Einsatz an diesem Tag beendet war, konnte die Feuerwehr Bodolz um 14:25 Uhr einrücken.