Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

B4 Dachstuhlbrand Flurstraße

Am Donnerstag, 18.12. gegen 7.20 Uhr wurden die Feuerwehren Bodolz und Wasserburg zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand nach Enzisweiler alarmiert. Vor Ort stellte sich schnell heraus das eine Matratze bereits in der Nacht geschmort hat und vom Bewohner auf den Balkon gebracht wurde. Mehrere Stunden später entzündete diese sich und drohte den Balkon und Dachstuhl in Brand zu setzen, eine Nachbarin hat richtigerweise sofort über die europaweit gültige Notrufnummer 112 die Feuerwehr verständigt. Durch eigene Löschversuche war das Feuer mitlerweile soweit im Griff das durch die Feuerwehr Bodolz nur noch Nachlöscharbeiten durchgeführt werden mußten, außerdem wurde mit der Wärmebildkamera nach eventuell vorhandenen Glutnestern gesucht. Die Feuerwehr Wasserburg übenahm mit einem Hochleistungslüfter die Entrauchung des Gebäudes.


Die Feuerwehren weisen in diesem Zusammenhang darauf hin das Bürger auch bei einem Brandverdacht die Feuerwehr alarmieren sollten. Nur bei einem Böswilligen Notruf werden die Kosten in Rechnung gestellt, wird aber aus falscher Sparsamkeit der Notruf zurück gehalten kann dies fatale Folgen für Hab und Gut sowie Leib und Leben haben. Es ist in diesem Fall der Aufmerksamkeit der Nachbarn zu verdanken das der Schaden nicht noch größer wurde, der Rauch wird in dem Gebäude aber vermutlich noch lange zu riechen sein.


Übrigens stellen sich jedes Jahr viele Menschen die Frage was sie Ihren Liebsten zu Weihnachten schenken sollen. Rauchmelder eignen sich als praktisches und lebensrettendes Weihnachtsgeschenk und sollten in jedem Haushalt vorhanden sein, denken Sie doch dieses Jahr auf diese besondere Art und Weise an Ihre Nachbarn, Freunde und Verwandte.
 
Im Einsatz:

Feuerwehr Bodolz, 2 Fahrzeuge, 15 Mann
Feuerwehr Wasserburg, 2 Fahrzeuge, 18 Mann
Kreisbrandinspektion
Rettungsdienst Lindau. 2 Fahrzeuge, 3 Mann
Polizei Lindau, 1 Fahrzeug, 2 Mann