Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bericht Brand Mülltonne und Fassade Enzisweiler

Am Mittwoch, 18.06. gegen 11.15 wurde durch die Integrierte Leitstelle Allgäu die Feuerwehr Wasserburg mit der Wärmebildkamera nach Bodolz in die Rohrstraße nachalarmiert.


Dort war eine Mülltonne in Brand geraten und das Feuer drohte auf das in Holzbauweise gebaute Haus überzugreifen. Nur durch das schnelle Eingreifen von Anwohnern und der Feuerwehr Bodolz konnte ein größerer Schaden abgewendet werden. Die Holzverschalung hatte bereits Feuer gefangen und das Feuer war kurz davor sich in die Hauswände zu fressen. Die Feuerwehr Wasserburg wurde von den Bodolzer Kollegen mit der Wärmebildkamera nachalarmiert um das Gebäude auf möglicherweise noch vorhandene Glutnester zu untersuchen, durch die Bodolzer Feuerwehr wurden Teile der Wandverschalung entfernt um eine weitere Gefahr auszuschließen. Nach einer halben Stunde konnte Entwarnung gegeben werden und die ehrenamtlichen Helfer konnten an Ihre Arbeitsstellen zurückkehren.


Im Einsatz waren die Feuerwehren Bodolz und Wasserburg mit jeweils einem Fahrzeug und insgesamt 12 Mann, 2 weitere Fahrzeuge mit 12 Mann standen in Bereitschaft wurden aber zum Glück nicht mehr benötigt.


Die Brandursache ist der Feuerwehr in diesem Fall nicht bekannt. In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr aber darauf hin das heiße Asche und Glut niemals in brennbare Behälter wie Kunststoffmülltonnen gefüllt werden darf. Auch nach 24 Stunden kann dies durchaus noch zu einem Brand führen.
 
 
Christian Schorer
Feuerwehr Wasserburg